"Rätsel, Wunder, Phänomene" – Ein magischer Blick auf die Geheimnisse des Alltags

Verschwinden Socken wirklich in der Waschmaschine? Warum klebt Kleber nicht in der Tube? Und auf welche Seite fällt ein Marmeladenbrot, wenn man es auf den Rücken einer Katze bindet? Merkwürdige Rätsel, verblüffende Wunder, schräge Phänomene – unser Alltag ist voll davon. Dr. Alexander Mabros, promovierter Wissenschaftler und preisgekrönter Illusionist, tritt an, sie ein für alle Mal zu lösen.

Dr. Alexander Mabros ist einer der vielseitigsten Profi-Magier der letzten Jahre: In einem Moment ist er der sympathische, charmante und redegewandte Close-Up-Zauberer, der mit Fingerfertigkeit und ebenso schneller Zunge begeistert, im anderen Moment bezwingt seine kraftvolle Bühnenpräsenz und sein Hang zum Schauspiel auch die größten Säle. Mit traumwandlerischer Sicherheit hantiert er dabei mit brennenden Fackeln, liest die Gedanken seiner Zuschau- er oder präsentiert sich als eloquenter Moderator und Entertainer. Alexander Mabros verzaubert und bezaubert, unter anderem auch schon im berühmten „Magic Castle“ in Hollywood, weltweit auf Kreuzfahrtschiffen, in Freizeitparks und bei internationalen Galas.

Quasi zum kleinen Zeitvertreib zwischendurch hat er einen Doktortitel als Elektroingenieur gemacht und vom renommierten KIT Karlsruhe mit Bestnote verliehen bekommen. Diese beiden Leidenschaften – die Zauberei auf der einen, die Wissenschaft auf der anderen Seite – bringt Dr. Mabros nun in bislang unbekannter Form auf der Bühne in Einklang. „Magie und Wissenschaft hat viel mehr gemeinsam, als es auf den ersten Blick scheint“, sagt der sympathische Künstler. In seinem Abendprogramm widmet sich der promovierte Künstler allerdings nicht den ganz großen Menschheitsfragen, vielmehr blickt er augenzwinkernd auf die vielen kleinen Rätsel, die das täglich Leben mit sich bringt. Etwa warum die Uhr im Uhrzeigersinn läuft und nicht anders herum und ob sauer wirklich lustig macht... 

 

 

Kurzinfo:

Abendfüllendes Solo-Bühnenprogramm rund um das Thema Alltagsrätsel und verwunderliche Fakten. 
 
Besonderheiten:
Ideal für Theater, Kleinkunstbühnen. Für größere Events kann die Show mit weiteren Elementen ergänzt werden (z.B. Tesla-Spulen Act).
  • Für Bühnen (Theater, Showevents, Kleinkunst)
  • erweiterbar für große Bühnen
  • Platzbedarf: ca. 6 x 4m
  • Dauer: Zwei Akte zu je ca. 50min
  • Personenzahl: 20 bis 500
 
MABROSMABROS

Showreel Video

  • „Was soll ich sagen? Sie haben uns einfach umgehauen!”
    Karsten P., Stuttgart
  • „Ihre Unterstützung und Ihr Engagement haben es uns möglich gemacht, den Stadtgeburtstag so erfolgreich zu gestalten.”
    Norbert Käthler, Stadtmarketing Karlsruhe
  • „Beeindruckende Show!”
    Fr. Olbert, Flörsheim / Main
  • „Der Auftritt war spitze. Wir haben nur positive Rückmeldungen und alle waren sehr begeistert!! Vielen Dank und bis zum nächsten Mal.”
    Judith Haag, Industrieverbände Neustadt
  • „The Best Act we had in the „Palace of Mystery” in a very long time!” ”
    Jules Lenier, Magic Castle Hollywood
  • „Ein geisterhafter Hexenmeister ”
    Margrit Haller-Reif, BT
  • „I like your stuff very much! A really cool Act ”
    Kevin James, Las Vegas
  • „Verblüffung löste sein eleganter Umgang mit dem Feuer aus. ”
    BNN
  • „Your unique approach to Magic is fascinating! ”
    Theo Dary, Paris
  • „...er verblüffte mit seiner perfekten Show... ”
    Rüsselsheimer Echo
  • „Willhelm Tell wird zum Magier! Varieté auf Friedrichsbauniveau ”
    A. Wolf, Kulturjournalistin
  • „[...] a wonderful character. [...] very themed. ”
    Sue-Anne Webster, Australia
  • „Ihre Gabe, mit Ihren fesselnden Zaubertricks zu begeistern, hat für gute Stimmung gesorgt. Vielen Dank auch für Ihre unterhaltsame Moderation. ”
    Kevin Kuranyi, Fußballnationalspieler
  • „It is so cool, you really made me believe in magic again! ”
    Yiang Jang, Texas
  • „That was fascinating! I enjoyed it so much!”
    Dr. Claus, Schweden
  • „Die Moderation: Erste Sahne. Der Taschendieb: Unfassbar. Aber mein Highlight: Alexander Mabros, der wandlungsfähigste Zauberer von allen!”
    Rainer Elsen, Bergisch Gladbach